Fertigung

Fertigung

fabrikation-huelsen2Mit Umzug und Vergrößerung 1998 in das Industriegebiet Buchrasen in Oberleichtersbach bei Bad Brückenau, konnten wir die Produktions-Kapazität merklich erweitern.

Kundenwünsche können seitdem noch schneller und flexibler bearbeitet werden. Wir versorgen traditionell die Großräume Frankfurt und Stuttgart, beliefern aber auch bundesweit und ins angrenzende Ausland Kunden wie Papiergroßhändler, Folien- und Textilhersteller.

Produktion in Stichpunkten

Häufig werden wir gefragt, wie unsere Hülsen eigentlich hergestellt werden. In der folgenden Bilderserie, können Sie selbst einen Blick auf die einzelnen Produktionsschritte unserer Versandhülsen werfen.

Papierrollen werden je nach benötigter Hülsenstärke in die Abrollstuhlung gehängt.

Papierrollen werden je nach benötigter Hülsenwandung in die Abrollstuhlung gehängt.

Die verschiedenen Materialstärken und Qualitäten sind entscheidend für das Endprodukt.

Die verschiedenen Materialstärken und Qualitäten sind entscheidend für das Endprodukt.

Über Abstreifer wir hier der Leim aufgetragen und das Papier für die Wicklung in die „richtige Bahn“ gelenkt.

Über eine Kaskade wird der Klebstoff dosiert aufgetragen und das Papier zum Wickelwerkzeug geführt.

Der Wickeldorn gibt den Innendurchmesser der Hülse an. Hier ist bereits die Spiralwicklung gut zu erkennen.

Der Wickeldorn gibt mit seinem Maß den Innendurchmesser der Hülse vor. Hier ist die Fächerung der Papierbahnen gut zu sehen.

Während der Produktion wir noch die Deckbahn (farbig, bedruckt, PE-beschichtet) aufgebracht und die Hülse durch Rundmesser auf die gewünschte Länge geschnitten.

Die äußere Papierbahn wird Deckbahn genannt und gibt der Hülse ihr Aussehen. Durch Rundmesser in einer Schneidmaschine wird das endlose Rohr auf die gewünschte Länge geschnitten.

 

Fertig verpackt bereit für die Lieferung.

Fertig verpackt bereit für die Lieferung.